Halter für GSX-R-Motor in GSX/EFE

Was liegt näher als einen der guten luft-ölgekühlten Motoren zu verbauen? In den Rahmen passt sogar ein 1127er Motor (s. Bild rechts), nur stimmen die Motorhalterungen natürlich nicht überein. Also bleibt nichts anderes übrig, als sich selber an die Fertigung zu begeben bzw. messen, zeichnen und fertigen lassen. Die gesamten Motorhalter sind aus hochfestem Aluminium (EN-AW 7075) gefräst, welches sonst meist an sehr hoch belasteten Teilen (z. B. in der Luft- und Raumfahrtindustrie) eingesetzt wird. Durch genaues Ausrichten des Motors, Ausmessen, Mitteln der Maße und eventuellen Modellbauteilen aus Pappe, Holz o. Ä. lässt sich eine recht spielfreie Fertigung gewährleisten, so dass bispielsweise nicht eine M10-Motorhalteschraube durch eine Bohrung mit 10,8 mm Durchmesser muss. Das aufgrund von Toleranzen am Rahmen und Motorgehäusen die unten angegebenen Maße nur Richtwerte sein können, versteht sich von selbst.

Leider musste ich jedoch nach der Fertigung der ersten Teile nach den Abmessungen von Oldskoolsuzuki.info feststellen, dass diese Halter nicht zu den bei mir bereits verbauten hinteren Motorhaltern passen. Also bleibt mir nichts anderes übrig, als selber noch mal neu alles auszurichten und zu messen. Denn eine Neukonstruktion des hinteren Motorhalters kam für mich zunächst nicht in Frage, der sollte erst zu guter letzt als komplexes Bauteil für eine Monofederung folgen. Für die folgenden Bilder und Daten möchte ich darauf hinweisen, dass Toleranzen am Rahmen und Toleranzen an den motorseitigen Aufnahmen dafür sorgen können, dass diese eher eng tolerierten Teile nur eine Orientierung sein können und ich nicht alle Daten vollständig angegeben habe und auch nicht angeben werde, da diese einem stetigen Wechsel unterliegen.

Abmessungen der Halter:

Halter seitl./unten Halter hinten/oben Halter hinten/oben
Variante 2
Distanzbuchse hinten/oben Halter vorne/oben Buchse vorne/oben
CAD-Modell          
kein CAD-Modell vorhanden, nur technische Zeichnung (s.u.)
.
Werkstoff          
EN-AW 7075
derzeit: Stahl
Ziel: Material: EN-AW 7075
EN-AW 7075 EN-AW 7075 EN-AW 7075 EN-AW 7075
Fertiges Bauteil          


Abmessungen          

Stärke: ca. 12 mm

Breite zw. den Rahmenrohren: 240,4 mm

Höhe: 70 mm

Stärke der Laschen: 15 mm

Stärke: 18 mm

Stärke: ca. 12 mm, 11 mm dürfte besser sein
Montiert          
 
Gewicht: ca. 77 g Gewicht: zu schwer     Gewicht: > 100 g Gewicht: < 100 g

 

         

Hinweise zum Einbau des Motors

Mit den seitlichen Haltern zu Beginn lässt sich der Motor recht einfach über dem Schwerpunkt kippen, um die Maße für die restlichen Halter zu nehmen.

Die vordere Buchse ist zwecks Krafteinleitung in den Rahmen starr auszulegen und daher auch neu zu fertigen (Abmessungen s. oben). Damit sich durch Vibrationen nichts aufweitet, sollte die Buchse beidseitig verschraubt oder gar zusätzlich verklebt werden. Eine enstprechende Kontermutter für die Innenseite ist dann noch zu fertigen.

Der hintere obere Halter lässt sich geschickterweise im dritten Schritt auslegen. Somit hat man gleichzeitig die Option, hier nicht nur tragende Dreiecke zu verwenden, sondern gleichzeitig eine Rahmenversteifung einzuschrauben, an der sich ggfs. auch noch eine Monofederung anbringen lässt (s. zweite Spalte der Bilder oben). Allerdings ist darauf zu achten, dass die seitlichen Befestigungsschrauben der Größe M8 nicht allzu viel Last übertragen können. Hier sollte eine zusätzliche erbindung zum Rahmen geschaffen werden, welche die Krafteinleitung über das Federbein mit abfängt.

Die zweite Variante (Spalte drei der Bilder) eignet sich insbesondere dann, wenn kein Monofederbein verbaut werden soll oder aber ein zusätzlich versteifender Halter, welcher auch die Federbeinaufnahme trägt, weiter oben in den Rahmen eingeschweisst werden soll.

Zu guter letzt folgt der untere Halter, zu dem ich hier nun keine weiteren Informationen mehr einfliessen lasse.Weitere Rahmenverteifungen lassen sich natürlich ebenfalls einbringen. Das Web ist voll von unterschiedlichen Ansätzen.

Weitere Bilder

Die Abmessungen des folgenden Satzes entsprechen denen von Oldskoolsuzuki.info. (Quelle: http://oldskoolsuzuki.info/ --> GSX/EFE/Katana --> Articles - Engine Mounts (leider nicht direkt verlinkbar). Leider liessen sich diese nicht mit den bereits verbauten Haltern des Monokits vereinbaren, daher habe ich diese nicht verbaut und sie werden zukünftig wohl als Halter für Anbauteile, Schläuche, etc. dienen.

CAD-Modell Halter in versch. Stärken  

 

 

Stand: Oktober 2009